Über 350 Interessierte bei der zweiten Speicherbesichtigung

Das Interesse war ungebrochen: Auch bei der zweiten Speicherbesichtigung, die die Initiative für den Speichererhalt am vergangenen Mittwoch anbot, nahmen wieder mehr als 370 Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit wahr, den alten Kornspeicher  am Mittellandkanal von innen zu erleben.

Aus Anlass des Reformationstages konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einer „Thesen-Tafel“ auch Ihre Meinung zum Erhalt oder zum Abriss des Speichers niederschreiben, wovon gerne Gebrauch gemacht wurde.

Insgesamt konnte die Initiative für den Speichererhalt an beiden Besichtigungstagen 756 Bad Essener, aber auch Gäste aus dem Wittlager Land, in insgesamt 50 kleinen Gruppen durch das Gebäude führen, das derzeit einem Rohbau mit Resten einer längst vergangenen Industrie- und Handelskultur gleicht. Viele genossen die außergewöhnliche Aussicht aus dem Dachgeschoss in mehr als 25 Metern Höhe.

Am Abend vor dem Wahltag, also am 10. November,  lädt die Initiative ab 18.00 Uhr zur Illumination des Hafenareals und zum stillen Laternentreffen zwischen Marina und altem Speicher ein. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dabei herzlich willkommen!